Share

ÖV: cassiopeia

TINY FINGERS

Wie mag Musik am tiefsten Punkt der Erde wohl klingen? Diese Frage haben sich Tiny Fingers gestellt und ihr aktuelles Album “The Fall“ genau dort in einer Live-Session festgehalten. Herausgekommen ist mehr als ein Live-Mitschnitt – “The Fall – live at the Dead Sea“ ist ein Film, inspiriert von Musik und Natur. “We wanted to do a film in a way that will pass our music in a visual medium. We wanted people to “see” this music and its story in more dimensions beside sound. Something in the Dead Sea was very attractive and fit very well with our sound and artistic vision.“ Oren Ben David (Tiny Fingers)

Oren Ben David (Gitarre), Tal Cohen (Drums) und Boaz Bentur (Bass) kommen alle aus der selben Gegend im Norden Israel und haben sich 2008 zusammen getan und die Band Tiny Fingers gegründet. 2010 kam Nimrod Bar (Keyboards) hinzu und mit ihm wurde der Sound noch energiegeladener und gewaltiger, was die Band schnell zu viel gelobten Newcomern in Israel machte.Tiny Fingers haben in acht Jahren vier Alben aufgenommen. Keines davon, wie man Alben aufnimmt. Für “Massive Fingers Spacetrip“ wurde ein Studio gebaut, “Foreign Telegrams“ ist eine Eintagsplatte, “Megafauna“ wurde als Live-Set eingespielt und “The Fall“ ist ein Rätsel. Postrock trifft auf Psychedelic, Krautrock und Techno.“Tiny Fingers bleiben ihrem Instrumentalblätterteigrezept aus den triptriggerndsten Ingredienzien der vergangenen fünf Psychmusikjahrzehnte treu: Krautrock, Wave, Techno.“ (Spex)

Nach Touren mit The Mars Volta, All them Witches und Damian Marley, Festivals wie dem CMJ New York und Primavera, kommen Tiny Fingers im Mai wieder nach Deutschland, präsentiert von Visions, FUZE Magazin, ByteFM, laut.de, HHV.de & Get Addicted.