Share

Lineup:
KARL-HEINZ JOHNSON
Y[WAI]
THE FEMINISTS

Karl-Heinz Johnson, eine Band folgt einer Legende: Seit Dezember 2015 huldigt dieses Berliner Quartett einer mysteriösen deutsch-neuseeländischen Kegel-Koryphäe der 70er Jahre. Heute scheinbar vergessen sorgte Karl-Heinz Johnson auf den längsten Brettern der Welt für Furore und staunende Gesichter.

Jahrzehnte später treffen vier umtriebige Kegeljünger auf den Geist des KHJ, ausgerechnet auf einer alten Kegelbahn in Berlin-Wedding. Seitdem ist ihnen klar, dass niemand je wieder so kegeln wird und dieser Legende nur durch ebenso sagenhafte Musik beizukommen ist. Es hat nie einen wichtigeren Grund gegeben, eine Band zu gründen.

Mit der schnell gefundenen Liebe für süße Melodien entsteht eine cremige Melange aus Dosenbier anbei von Peter Gabriel und einer gesunden Vorliebe zu den geschmackvolleren Stromgitarrenbands der 1990er. Alles kann, nichts muss: New Wave, Reggae, Alternative und vor allem Rock in allen Farben und Formen definieren den Sound der Band.

Dezember 2015 konnte Karl-Heinz Johnson mit einer abwechslungsreichen Livepremiere auf dem Monsters Of Närmberch 2015 (u.a. mit Dyse) überzeugen.

KHJ setzen von Anfang an den Fokus auf eine gute Show und es folgen weitere Clubkonzerte quer durch die Republik. Bei ihrem ersten Festivalgig auf dem Jamel Rockt den Förster durften sie die Bühne mit Madsen, Fettes Brot und Die Ärzte teilen.

Anschließend gingen die vier umtriebigen Musiker (u.a. Neume, Operators, Oddjobmen und The Toten Crackhuren im Kofferraum) wieder ins Studio. Die EP „As A Boy“ wird im Frühjahr 2017 erscheinen. Als Vorgeschmack hauen sie mit „Needle“ im Oktober 2016 ihr erstes Musikvideo auf die Bahn, DIY in Reinform.