Share

Lineup:
FUTURE PALACE
CLOUDY JUNE

Die Show wird vom 06.02.21 auf den 16.04.21 verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Menschen sind Herdentiere. Wenn wir uns verloren fühlen, werfen wir uns in die Arme unserer engsten Vertrauten. Wir suchen Anteilnahme und Verständnis bei unseren Nächsten und erfahren Heilung, wenn wir von anderen aufgefangen werden. Aber was, wenn genau eine solche Bezugsperson der Grund für unseren Kummer ist? Future Palace ergründen diese Frage auf ihrem Debütalbum mit erschütternder Wucht. „Escape“ ist eine tiefgreifende Katharsis und die heilende Flucht aus toxischen Beziehungen. Das Berliner Trio verwandelt diesen reinigenden Prozess dabei in bildgewaltige Musik, die ihre Wurzeln irgendwo im Post-Hardcore hat, aber gleichzeitig noch Einflüsse zwischen Electronica, Soul und 80s-Synth-Pop vereint.

Future Palace sind noch nicht allzu lange eine Band. Erst Ende 2018 fand das Trio zueinander. Umso beeindruckender, wie akribisch die Berliner bereits so früh auf die Veröffentlichung ihrer ersten Platte hinwirkten. „Escape“ entstand in Kooperation mit Christoph Wieczorek, der bereits mit namhaften Acts wie Annisokay oder Emil Bulls zusammengearbeitet hat. In dessen Studio in Halle verfeinerten Future Palace über ein halbes Jahr hinweg ihre Songs. Dass die Band dabei mit solcher Liebe zum Detail ihre Musik formte, zahlt sich in den komplexen Genre-Gewalten aus, die schließlich auf der Platte aufeinanderprallen. Das Minutiöse im Erarbeitungsprozess geht aber über die musikalische Komponente hinaus, denn Future Palace sind mehr als nur eine Band mit ausgefeilter Musik. „Das Ziel der Band ist für mich vor allem – auch passend zum Namen – eine bessere Zukunft zu schaffen“, erklärt so etwa Sängerin Maria die Ausrichtung des Projekts. „Wir wollen trotz schweren Erlebnissen Stärke entwickeln und eine Motivation für andere Menschen werden.“

Marias Sichtweise kommt nicht von ungefähr. Schließlich behandelt „Escape“ vor allem ihre zwischenmenschlichen Erfahrungen, die einen nachhaltigen Effekt auf ihr Leben gehabt haben. Dass „Escape“ ein so mitreißender Trip geworden ist, ist schlussendlich die logische Konsequenz aus der Arbeit einer Band, die für ihre Kunst gemeinsam in die tiefsten emotionalen Winkel steigt und offen mit den darin verborgenen Abgründen verhandelt, gleichzeitig aber auch mit neuer Stärke aus ihren Erkundungen hervorgeht. Future Palaces Debüt ist eine eindrucksvolle Demonstration der kathartischen Kraft von Musik und der Beweis, dass Kunst der rettende Anker sein kann, den wir manchmal in unseren vertrauten Menschen nicht finden können. Dass die Musik und die Gefühle auf „Escape“ so divers und gleichzeitig differenziert ausfallen, ist der klaren Vision eines eingespielten Trios zu verdanken, das schon zu diesem frühen Zeitpunkt seiner Karriere beeindruckend genau weiß, wie es seine Stärken miteinander ausspielen kann. So resümiert auch Schlagzeuger Johannes: „Bedingungslos an einem Strang ziehen und gemeinsam etwas schaffen war noch nie so aufregend, herausfordernd und gleichzeitig erfüllend für mich.“

CORONA-Hinweis: Das Konzert findet unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln statt!


Veranstalter: cassiopeia