7866415070_700617a93f_oEigentlich entführen Artnapper Kunstwerke, um dann ein saftiges Lösegeld von den Geschädigten zu erpressen. Zahlen die rechtmäßigen Eigentümer nicht, dann droht der gemeine Artnapper mit der Zerstörung der Werke. Nicht so beim ARTnapping im cassiopeia-Garten in Friedrichshain.

So etwas hat das ARTNAPPING-TEAM gar nicht nötig: “Na, ich hoffe mal nicht, dass man jemanden erpressen muss, damit die Gutes tun. Das wäre ja noch schöner”, sagt Veranstalterin Iana Oswald. Denn die Einnahmen aus dem Verkauf der ARTnapping-Kunstwerke gehen jedes Jahr an eine andere lokale Initiative..
“Wir mögen Kunst und wollten Leuten, denen es nicht so gut geht, helfen. Das war alles”, erläutert Iana den Hintergrundgedanken des ARTnapping. Unterstützt wird der Event von Berliner Streetartküntlern,Malern, Illustratoren und TätowiererInnen wie beispielsweise Czarnobyl, Oliver Boden, Mateo, Julia Benz, Boing, Hr.v.Bias oder auch der Wurstbande.

Mehr Infos über ARTnapping